Follow us on:

iOS 15

iOS 15

Neue Features Abseits von SharePlay und Fokus

Apples iOS 15

Wir stellen unsere Highlights vor

Seit dem 20. September ist Apples iOS 15 veröffentlicht – Ein Highlight ist, wie wir finden, das neue SharePlay. Die neue Funktion ermöglicht es über FaceTime Inhalte, z. B. Filme oder Serien mit Kontakten zu teilen und gemeinsam zu erleben. Eine weitere Neuheit stellt die Funktion „Fokus“ dar. Durch verschiedene Einstellungen ermöglicht die Funktion Ablenkungen zu verhindern und zu einem späteren Zeitpunkt gesammelt anzuzeigen.

Unabhängig von diesen zwei Neuerungen ist noch einiges mehr mit iOS 15 möglich geworden.

Das sind unsere Highlights:

DRAG & DROP

Auf dem iPad war es schon länger vorhanden, doch ab sofort können auch alle iPhone-Besitzer Inhalte wie z. B. Bilder, Fotos, Videos oder Audiodateien von einer App in eine andere App teilen. Und das, ohne den lästigen Weg über den „Teilen“-Button gehen zu müssen. In Zukunft könnte das in etwa so aussehen: Safari auf, Katzenfotos suchen, Finger auf einem Bild gedrückt halten, via Home-Bildschirm WhatsApp öffnen und in beliebigen Chat fallen lassen. Jedoch muss die neue Drag-and-Drop-Funktion von den jeweiligen Apps unterstützt und gegebenenfalls nachgerüstet werden.

GEO-ORTUNG VIA LOCATION BUTTON

Dass Apps den aktuellen Standort abfragen möchten, ist nichts neues. Die User sind es gewohnt, dass ein Pop Up sie dazu befragt. Was bei Navigations-Apps noch logisch erscheint hinterlässt bei Spielen, Chats oder Katalog-Apps aber ein ungutes Gefühl. Apple führt mit iOS 15 den Location Button ein. Ein standardisierter Button der einmalig und temporär der App Zugriff auf den Standort genehmigt, nachdem der User diesen explizit bestätigt.

3D-MODELLE AUS FOTOS

RealityKit2 erlaubt es eine Serie von Fotos, die mit einem iPhone aufgenommen wurde auf einem Rechner mit macOS in realistische und detaillierte 3D-Modelle zu verwandeln. Das Feature funktioniert nur durch die enge Verbindung zwischen dem neuen macOS Monterey und einem iPhone mit iOS 5.

ORTUNG UND POSITIONSDATEN ZWISCHEN GERÄTEN

Alle Geräte die einen U1 oder UWB Chip haben wie iPhone 11, Apple Watch oder Geräte von anderen Herstellern können ihre Position zueinander genau bestimmen und miteinander basierend auf diesen Daten agieren. Unser Vorschlag: Eine Zu-Prost-App. Zwei iPhones wie Gläser halten, zunicken und bei der Berührung gibt es ein sanftes *kling* aus beiden Geräten zu hören.

VIRTUELLE KONFERENZEN IM KALENDER

Dank der Virtual Conference Extension können Apps jetzt Kalendereinträge in den Kalender des Users schreiben, die Informationen zu konkreten Events auf der Konferenz beinhalten. So kann beispielweise ein Link in Ihren Kalender eingeschrieben werden, um direkt an einer Veranstaltung teilzunehmen. Ein bisschen so, wie der Teams-Link in Einladungsmails und Events.

Jetzt durch iOS 15 profitieren

Unsere App-Entwickler beraten Sie gerne

Sie wollen ihre App auf ein neues Level heben und von den vielen neuen Optionen profitieren, die iOS 15 Ihnen und Ihren Usern bietet? Nehmen Sie Kontakt mit unserem Development-Team auf und wir finden gemeinsam eine Möglichkeit Ihre App aus der Masse hervorstechen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie haben mehr Fragen zum Thema?

Unsere Experten für App-Entwicklung beraten Sie gerne.